Empfängnisverhütung

Ein wichtiger Bestandteil in der Frauenarztpraxis ist die Beratung hinsichtlich der Verhütung. 

Neben der Pillenverordnung stehen unterschiedliche alternative Methoden der Verhütung zur Verfügung. 

In unserer Praxis sind folgende Möglichkeiten der Verhütung etabliert:

  - Legen und Wechseln einer Spirale (Hormon- oder

    Kupferspirale)

  - Spritzen der sogenannten Dreimonatsspritze

  - Legen des Verhütungsstäbchens 

  - Anpassung eines Diaphragmas

 

Die Verordnung der Pille erfolgt bis zum 18. Lebensjahr auf Kassenrezept ohne Zuzahlung.